Der Gesang des Lebens

Leise klingt das Lied des Lebens,

fast unhörbar singt es die Welt,

doch schon seit Millionen Jahren,

gibt es nur dieses Lied, das zählt.

Jeder Tag ist eine Strophe,

ein neues Stück der Ewigkeit,

jede Stunde eine Zeile,

in dem langen Epos Zeit.

 

Alles was die Welt gesehen,

bleibt für immer Teil von ihr,

nichts gerät ganz ins Vergessen,

auch Menschen sind nicht ewig hier.

Irgendwann in fernen Zeiten,

erzählt das Epos, wer wir waren,

und was wir taten ist vergeben,

die Wunden heilen mit den Jahren.

 

Leise klingt das Lied des Lebens,

und ist doch nicht zu überhören,

in jedem Ende wohnt ein Anfang,

und nichts wird diesen Kreislauf stören.

 

2 Kommentare zu “Der Gesang des Lebens

  1. Einfach so schön – und so wahr!
    Lieber Jürgen, besonders berührt mich
    „und was wir taten ist vergeben,
    die Wunden heilen mit den Jahren.“
    Heilung auf allen Ebenen wünscht dir, mir und uns allen
    Marina

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s